Wir hacken auch Ihr Holz

StartseiteHolzhackenWir hacken auch Ihr Holz

Wir Hacken auch ihr Holz!

Unsere selbstfahrende Hackmaschine „BIBER 84“ eignet sich für Durchforstungsholz (Sekundaware), Wied, Sträucher, Stangen und Stämme!

 

Stämme mit bis zu 60 cm Durchmesser stellen kein Problem dar, bei größerem Durchmesser kommt unser aufgebauter Spalter zum Einsatz.

Besonders effektiv und zeitsparend ist die Kombination der Hackmaschine mit unserem Pumpauto, die das Hackgut vom Wald direkt zu Ihrem Silo oder Lagerraum transportieren und dort einblasen.
 

Technische Beschreibung Hackmaschine

  • Mobile Hackmaschine Biber 84 auf einen 4 Achs-LKW aufgebaut mit einem Penz-Kran vom einer Kranreichweite von 10m!
    Einlass 125 cm x 60 cm mit langem Einzugsband.
  • Scania-Motor mit 600 PS Antrieb
  • 10 Messer/Klingen für exakte, gleichbleibende Körnung (G30, G50, G100)
  • Spaltzang-Woodcracker mit bis zu 26 Tonnen Spaltkraft

 

Wir hacken das Material

  • Direkt auf Ihrem eigenen Anhänger
  • Direkt in Ihren Silo oder Lagerraum (bis zu 6 m Höhe)
  • Direkt auf unseren LKW (Hängerzug, Sattelzug, Pumpauto)
  • Direkt auf unseren Container LKW (Einsparung eines zusätzlichen LKW´s für den Transport)



Hackleistung: je nach Siebgröße, Art, Lagerung und Feuchte bis zu 200Srm/Std.

 

Wir kaufen regionales Holz

…zur Hackguterzeugung in jeder Menge und Qualität von Ästen bis Wipfelholz, Faserholz, Käferholz und Rundholz.

Das Material wird vorher besichtigt, Preis nach Vereinbarung.

Wir legen großen Wert, auf heimische Rohstoffe und verarbeiten nur regionales Holz…

 

…aus der Region - in die Region.

 

TIPP:  Lagern Sie das zu hackende Holz zur guten Trocknung auf Unterlagshölzern (Querbalken), auf einem befestigten Lagerplatz, befahrbar bei  jeder Witterung, nicht unter Hochspannungsleitungen und Telefonkabel, Umkehrmöglichkeit sollte vorhanden sein.

kurz und bündig ...

Was vor über 20 Jahren auf seinem Bauernhof mit einem kleinen Traktor begann, hat sich mit 40 Mitarbeitern zu einem Vorzeigebetrieb im Sektor Hackschnitzel, Pellets und Rindenmulch entwickelt. Neben dem Frimenhaupsitz in Wartberg an der Krems und Pram im Innviertel, wurde 2014 auch die neu...

weiterlesen